Neue Ideen!

Als ich im Urlaub am Alfsee war und meine Kinder sich ein Kettcar liehen, da kam mir doch glatt eine Idee, die wir dringend mal umsetzen müssen: Und zwar bauen wir solche Dinger selber und fahren ein Rennen damit. ABER: Natürlich nicht mit Pedalantrieb, sondern mit Motor. ABER: Natürlich kein schnöden Verbrennungsmotor, das wäre ja langweilig, sondern mit Elektromotor 😀

Und damit keiner einen Vor- oder Nachteil hat, verkünde ich die Regeln schon jetzt. Ich habe mich mit Markus schon darüber unterhalten und der sagte „Mach du mal Regeln, wir kriegen das schon hin“. Da ich Markus sehr gut kenne ist mir bewusst, das er spontan ein paar Fertiglösungen im Kopf hat 😉 Ich nicht, aber das ist nicht so schlimm. Natürlich möchte ich, das der Selbstbau-Charakter hier stark durchkommt, was „fertiges“ ist ja irgendwie auch keine Herausforderung. Und weil man ja etwas Zeit dafür braucht und Termine ja irgendwie überall knapp sind nehmen wir einfach LVS 2012 als Termin und das Rennen wird zu einem LVS-Spiel.

Noch schöner wäre es, wenn jedes Team es schafft, zwei von den Dingern zu bauen, so würde ein Rennen spannender werden. Müssen wir mal sehen.

Grundsätzliches:
Es muss natürlich kein Zweisitzer sein, wie auf dem Bild. Ein Rennen wird voraussichtlich ca. 10 Minuten dauern. Die Zeit sollte man mit mobilem Strom decken können. Es wird ein einfaches Oval gefahren, evtl. kann man auf den Geraden noch Verengungen/Schikanen einbauen. Die Strecke wird auf der Weide aufgebaut, das Gefährt sollte also eine gewisse Offroad-Fähigkeit haben. Je nach Erfolg und Fahrbereitschaft könnte man nach dem Rennen noch einen Geschicklichkeitsparcour aufbauen (Slalom etc.).

Nun zu den Regeln:
Welche Regeln am besten sind, wird man vermutlich erst nach dem Rennen wissen, aber um Fairness zu erreichen gelten folgende Bedingungen:

  • es muss ein ausschliesslich elektrischer Antrieb verwendet werden.
  • Die Stromversorgung darf nicht von extern kommen sondern muss mobil auf dem Gefährt sein
  • Der notwendige Strom darf nicht an Bord erzeugt werden
  • Der Selbstbau muss augenscheinlich sein (Kein Oma-E-Scooter, von dem ein Rad abmontiert wurde)
  • Der Antrieb muss über das Vorderrad erfolgen
  • Bremsen müssen nicht vorhanden sein, aber:
  • Ohne Fahrer darf sich das Gefährt nicht selbstständig fortbewegen
  • es muss ein stehender Start möglich sein (kein Anschieben, Rampen etc.)
  • Es muss sich um ein Dreirad handeln, ein Rad vorn und zwei hinten
  • Maximal einen Meter Breite über alles
  • Maximal zwei Meter Länge über alles
  • Veränderungen am Gerät während des Rennens sind erlaubt (und sei es nur Batteriewechsel), aber:
  • Es darf sich kein anderer ausser die jeweiligen Fahrer auf der Strecke befinden
  • Falls die Strecke verlassen wird, muss sie an der gleichen Stelle wieder befahren werden
  • Kontakt der Fahrzeuge, Rammen etc. ist immer zu vermeiden!
  • Starten nur zwei Fahrzeuge, so stehen sie beim Start jeweils auf der gegenüberliegenden Geraden (Kein Vorteil bzgl. Innen- oder Aussenbahn).
  • Sollten alle Fahrzeuge vor Ende der Zeit zum stehen kommen dann gewinnt der, der die grösste Strecke zurückgelegt hat
  • Die Abnahme der Fahrzeuge machen alle gemeinsam
  • Gegebenenfalls werden diese Regeln noch erweitert, aber bis spätestens vier Wochen vor dem Termin wird nichts mehr geändert!

Interessant wäre auch, wenn sich andere Teams finden, die bei diesem Rennen mitmachen wollen!

Das sollte es erstmal gewesen sein, damit kann man schon planen und bauen. Erweiterungen der Regeln werden bestehende Regeln, so weit möglich, nicht einschränken. Neuerungen habe ich gelb hervor gehoben. Der Termin wird grob Mai 2012 sein, vermutlich der 05.05.12

Für Hinweise und Ratschläge bin ich immer dankbar!

Kommentar